Celler Schloss-Gespräch: Wirtschaftsstandort Niedersachsen

Das nächste Celler Schloss-Gespräch findet am 13. März 2018 statt. Es befasst sich mit dem Wirtschaftsstandort Niedersachsen als Heimatbasis deutscher Unternehmen für die erfolgreiche Bearbeitung ausländischer Märkte

Mit den Celler Schloss-Gesprächen wollen NiedersachsenMetall und die DMAN Unternehmensleitungen konkrete Hilfestellungen und Impulse für ihre Aktivitäten auf globalisierten Märkten geben.

Interessierte Fach- und Führungskräfte aus niedersächsischen Firmen laden wir herzlich ein:

Celler Schloss-Gespräch
Wirtschaftsstandort Niedersachsen - unternehmerische Basis für eine exportstarke Industrie
am Dienstag, den 13. März 2018 um 18:00 Uhr im Schloss Celle

Das sechste Celler Schloss-Gespräch geht der Frage nach, was einen Standort attraktiv macht für Investoren. Welche Stärken kann Niedersachsen vorweisen? Bei welchen Themen gibt es Verbesserungsbedarf, und was wird dafür konkret unternommen? Und welche Maßnahmen gehören auf die wirtschaftspolitische Agenda, um die Standortattraktivität langfristig zu erhöhen? 

Über diese und andere Aspekte des Themas diskutieren diese Vertreter aus Wirtschaft und Politk unter der Leitung von Jessica Bloem:

  • Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident
  • Aline Henke, Geschäftsführende Gesellschafterin der hankensbütteler kunststoffverarbeitung und Präsidentin der IHK Lüneburg-Wolfsburg
  • Dr. Jörg Nigge, Oberbürgermeister der Stadt Celle
  • Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, Köln
     

Anschließend laden wir Sie zum regen Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen niedersächsischen Unternehmen ein – beim Get together mit Imbiss in den Räumen des Celler Residenzmuseums.

Einzelheiten zum Programm finden Sie in der Einladung.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie hier an.