Erfolgreiches Programm für Wasser-Manager aus Südafrika

Im Rahmen der regionalen Partnerschaft zwischen dem Land Niedersachsen und der Eastern Cape Province in Südafrika hat die DMAN  im Juli und August 2022 ein Schulungsprogramm für 18 Manager aus der südafrikanischen Wasserwirtschaft durchgeführt.

Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit der deutschen Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK Südliches Afrika) und der South African Local Government Association (SALGA) organisiert. Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat diese Qualifizierungsmaßnahme finanziert.

Das Training konzentrierte sich auf die berufliche Entwicklung der Wassermanager aus der südafrikanischen Provinz Ostkap in den Bereichen Führung, Kommunikation und Geschäftsplanung. Es umfasste einen Einführungstag am 22. Juli 2022 und ein Trainingsprogramm vom 22. bis 25. August 2022.

Am Einführungstag berichteten die Wassermanager über ihre Arbeit und die damit verbundenen Herausforderungen. Diese Informationen flossen in die SWOT-Analysen ein, die sie anschließend in Gruppenarbeit zu den fünf Trainingsthemen erstellten: Führung, Kommunikation, Personalmanagement & Employer Branding, Businessplan-Management, Budgetierung und Finanzplanung.

Dieselben Themenkomplexe wurden an den vier Workshop-Tagen im August 2022 ausführlich behandelt, u.a. in Präsentationen, Übungen, Gruppenarbeit und Brainstormings.

Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren sehr positiv. Sie bestätigten, dass das Training ihnen neue Wege aufgezeigt hatte, ihre Arbeit und ihr Team besser zu organisieren und ihren Digitalisierungsgrad mit hilfreichen Tools zu erhöhen. Außerdem hätten sie wichtige Methoden kennengelernt, um Veränderungen voranzutreiben. Der Austausch untereinander sei sehr fruchtbar gewesen und habe ihnen geholfen, über den Tellerrand hinaus zu denken, wozu im Arbeitsalltag oft keine Zeit bleibt. Kurz gesagt: Ihre Erwartungen wurden (über-) erfüllt.

Inzwischen hat das Land Niedersachsen einem Folgeprogramm zugestimmt, sodass die Teilnehmer in diesem Jahr für ein fünftägiges Programm nach Celle kommen werden. An zwei Trainingstagen erweitern und vertiefen sie ihre Kenntnisse über das Wasser-, Grundwasser- und Abwassermanagement anhand von Präsentationen und Projektbeispielen. An den anderen drei Tagen haben sie Gelegenheit, Best Practices in Deutschland kennenzulernen. Geplant sind Besuche beim Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, beim Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) in Brake und bei Wirtschaftsunternehmen. So können sich die Teilnehmer aus erster Hand über verschiedene Aspekte der Wasserwirtschaft informieren.

Ansprechpartner für dieses Programm ist DMAN-Projektleiter Yousef Nahhas.