Eine Reise nach Ghana

Podiumsdiskussion beim German-African Business Summit 2019 – Foto: SAFRI (Subsahara Afrika Initiative)

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, beim German-African Business Summit 2019 – Foto: SAFRI (Subsahara Afrika Initiative)

Der German-African Business Summit (GABS) ist Deutschlands wichtigste Geschäftsveranstaltung in Afrika. Im Rahmen des GABS treffen sich alle zwei Jahre führende Wirtschafts- und Regierungsvertreter aus Deutschland und Subsahara-Afrika in Afrika, um die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der größten Volkswirtschaft Europas und der am schnellsten wachsenden Region der Welt zu diskutieren und zu fördern.

Am diesjährigen Summit, der vom 11. bis 13. Februar 2019 in Accra stattfand, nahmen mehr als 650 Teilnehmer aus 25 Ländern teil. Die DMAN war durch Programmleiter Yousef Nahhas vertreten, der sich insbesondere für die zahlreichen Konferenzbeiträge zu Themen der Aus- und Weiterbildung interessierte. So gab es beispielsweise einen „Open Space“ zur Berufsausbildung in afrikanischen Märkten, der von iMOVE angeboten wurde. Das komplette Konferenzprogramm und weitere Informationen zum German-African Business Summit finden Sie hier.

Seinen Aufenthalt in Ghana nutzte Yousef Nahhas auch, um Kontakte zu Ministerien, Kammern und anderen Organisationen zu vertiefen, die Akademiedirektor Harald Becker bei einer Reise in das afrikanische Land im vergangenen Jahr geknüpft hatte.