Business Tea Time – neues Format für Geschäftskontakte

Im März 2015 veranstaltete die DMAN zum ersten Mal eine Business Tea Time – eine neue Möglichkeit zum informellen Netzwerken zwischen den DMAN-Teilnehmern und der regionalen Geschäftswelt.

Die Anregung dazu kam von Marina Sukhoroslova, der Programmdirektorin unseres langjährigen Partners Graduate School of International Business der Akademie für Volkswirtschaft und den Staatsdienst (Moskau), die mit ihren Teilnehmern zu einem Auslandsmodul im Rahmen des Executive-MBA-Studiengangs bei der DMAN in Celle war.

Die Executives vertraten russische, belorussische und kasachische Unternehmen, von deutscher Seite waren Geschäftsleute aus Niedersachsen dabei. Am späten Nachmittag, nach dem Seminar, traf man sich im schönen Ambiente des „Teatro“-Cafés im Foyer unseres Schlosstheaters.

Frau Dr. Susanne Schmitt, Hauptgeschäftsführerin des niedersächsischen Industrie- und Handelskammertags, gab einen Überblick über die aktuelle Situation der niedersächsischen Wirtschaft. Anschließend bekamen Vertreter beider Seiten die Gelegenheit, sich und ihre Unternehmen kurz vorzustellen. Und dann kam man ins Gespräch, tauschte bei Tee und Gebäck Visitenkarten aus, diskutierte über Erfahrungen bei der Kooperation und fand dabei viele Gemeinsamkeiten.

Die deutschen und ausländischen Teilnehmer und die DMAN als Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Business Tea Time. „Das Leben geht weiter – trotz schwieriger politischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen“, formulierten mehrere Teilnehmer in ihren Kurzstatements. Harald Becker, Direktor für internationale Beziehungen der DMAN, bestätigte dies: „Gerade deshalb ist der Dialog, sind die Geschäftskontakte zwischen den Unternehmen so besonders wichtig und wertvoll.“

Fotos: Tatiana Neuman