Beratertage 2015: Gut beraten ins Ausland

„Gut beraten ins Ausland" – unter diesem Motto fanden am 15. und 16. September 2015 in Oldenburg und Hannover die 7. Internationalen Beratertage in Niedersachsen statt. Die Veranstaltungen, die vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium mit Unterstützung durch die Industrie- und Handelskammern in Oldenburg und Hannover organisiert wurden, waren wieder sehr gut besucht.

Insgesamt rund 150 Unternehmen informierten sich über Geschäftsmöglichkeiten und Marktzugangsbedingungen in ausländischen Märkten, in denen Niedersachsen eine Auslandsrepräsentanz unterhält. Derzeit sind dies Skandinavien, Polen, Russland, die Türkei, Südafrika, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Indien, China, Panama, Kuba und die USA.

In Kurzvorträgen berichteten die Auslandsvertreter über die aktuelle wirtschaftliche und politische Situation in ihren Ländern. Anschließend standen die Referenten für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.

Aus Moskau und Shanghai waren die Vertreter der lokalen DMAN-Repräsentanzen angereist, die gleichzeitig die Interessen des Landes Niedersachsen in Russland und China vertreten.

Patrick Gu von der Repräsentanz Shanghai konnte in zahlreichen Beratungsgesprächen wiederum ein großes Interesse der niedersächsischen Unternehmen an konkreter Unterstützung vor Ort verzeichnen, zum Beispiel bei der Suche nach Lieferanten oder Vertriebspartnern in China. Das Angebot, Firmen bei ihren ersten Schritten im Markt zu begleiten, fand großen Anklang bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen, die sich auf den Einstieg in den chinesischen Markt vorbereiten.

Besonderes Interesse bestand auch in diesem Jahr am russischen Markt. Anna Urumyan, Leiterin der Repräsentanz Moskau, und Frank Neumann von der DMAN informierten über die Angebote der Niedersächsischen Landesvertretung, des DMAN Business Pools Moskau und der DMAN-Tochtergesellschaft OOO „BMS“. Im Mittelpunkt der individuellen Gespräche standen neben allgemeinen Informationen zur aktuellen Wirtschaftslage konkrete Fragen zur Geschäftsanbahnung unter den gegenwärtigen besonderen Bedingungen, zu Zertifizierungsvorschriften und zu Marktchancen.