Russische Landtechnik aus der Altai-Region für deutsche Felder

Wir alle sind gespannt, was das Jahr 2021 bringt, und hoffen, dass Begegnungen in der realen Welt bald wieder möglich sein werden. Zwar helfen uns Video-Konferenzen und Online-Veranstaltungen dabei, den Kontakt zu Kunden und Partnern aufrechtzuerhalten.  Aber internationale Geschäftsbeziehungen, aktive Kundenakquise und die Präsentation neuer Produkte leiden unter den gegenwärtigen Einschränkungen. Nicht alles lässt sich erfolgreich digitalisieren. Manches muss man in natura sehen, anfassen und ausprobieren, um sich ein Bild machen zu können.

So ist es auch mit der Landtechnik, und deshalb schauen in dieser Branche Hersteller und Kunden gespannt der Agritechnica entgegen, die vom 14. bis 20. November 2021 in Hannover stattfindet. Auf der Weltleitmesse für Landtechnik präsentieren alle zwei Jahre die führenden Unternehmen ihre Produkte und Innovationen. Hier trifft sich die ganze Welt der Agrarwirtschaft, und die Anbieter aus Russland sind selbstverständlich dabei.

In der Hoffnung, dass die Agritechnica 2021 wie geplant stattfinden kann, bereiten sich die russischen Hersteller bereits jetzt auf ihren Messeauftritt vor. Sie werden in Hannover ihr Portfolio vorstellen und den Kontakt zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern suchen. Die Exportförderung ist ein ambitioniertes Projekt der Russischen Föderation, und gerade die Produktion von Technik für die Landwirtschaft hat 2020 – während der Pandemie – eine hohe Export-Dynamik gezeigt.

Die DMAN ist ein etablierter Partner für den Aufbau internationaler Kontakte und das Ausloten von Geschäftschancen auf Auslandsmärkten. Dank unserer mehr als 30-jährigen erfolgreichen Arbeit auf dem russischen Markt sind wir für deutsche und insbesondere für niedersächsische Unternehmen eine anerkannte Anlaufstelle für bilaterale Projekte.

In diesem Sinne möchten wir Ihnen heute einige russischen Hersteller von Landtechnik aus der Region Altai vorstellen, die Sie auf der Agritechnica 2021 treffen können:


VELES

Die Firma VELES fing vor 20 Jahren mit dem Ackerbau an, baute später einen Landmaschinen-Vertrieb auf und begann 2005 mit der Produktion von Landmaschinen, die seit 2016 auch exportiert werden. Heute bewirtschaftet VELES 60.000 Hektar Boden, was der dreifachen Fläche von Hannover entspricht. Das Unternehmen fertigt robuste Bodenbearbeitungsmaschinen für große Flächen, die inzwischen in 13 Ländern im Einsatz sind.

Weitere Informationen finden Sie hier: Unternehmen, Anwendungsbeispiel aus Deutschland, Grubber, kompakte Scheibenegge, schwerer Striegel BT.

Interessant für deutsche Firmen:
VELES such unter anderem einen Zulieferer für die Herstellung von Komponenten.


FeatAgro

Die Firma Agrocenter hat in mehr als 14 Jahren eine umfangreiche Fertigung mit eigenen patentierten technischen Entwicklungen, Know-how und Produktionsanlagen mit modernster Ausrüstung geschaffen. Heute unterhält Agrocenter drei Werke mit einer Gesamtfläche von mehr als 50.000 m2. Das Vertriebsgebiet umfasst 35 russische Regionen und GUS-Länder.

Das Unternehmen produziert über 65 Modelle von Landmaschinen für verschiedene Zwecke, die unter der Handelsmarke FeatAgro vertrieben werden. Zum Portfolio gehören Grubber, Sämaschinen, hydraulische Stacheleggen, Scheibenfräsen, universelle Getreidereinigungsbühnen, Sternradschwader, Schaufellader und vieles mehr.

Ausführliche Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten finden Sie in diesem Video, in dem zu Beginn auch kurz die Altai-Region beschrieben wird.


CSort

Das Unternehmen CSort ist der führende russische Hersteller von Anlagen für die optische Sortierung von Schüttgütern. Seit 2007 beschäftigt sich das Unternehmen mit der Konstruktion und Herstellung von optischen Sortieranlagen auf Basis von Farberkennung. Das Unternehmen hat bisher mehr als 500 Anlagen ausgeliefert, die erfolgreich in die technologischen Prozesse von Großbetrieben integriert wurden. Das Unternehmen befindet sich in Barnaul, der Hauptstadt des Altai-Gebiets, und verfügt über ein eigenes Entwicklungszentrum und moderne Produktionsanlagen. CSort produziert vier Modelle senkrechter Farbsortierer, einen horizontalen Sortierer, eine Sortiermaschine für feste Haushaltsabfälle sowie Transporteinrichtungen. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmens-Webseite, in diesem Produktvideo und im YouTube-Kanal des Unternehmens


Almaz

Die Firmengruppe ALMAZ ist ebenfalls im Altai-Gebiet beheimatet, wo traditionell Agrartechnik entwickelt wird und sich vormals eines der größten Traktorenwerke der UdSSR befand. Die Unternehmensgeschichte geht auf das Jahr 1948 zurück. Heute ist die Gruppe ein modernes Produktionsunternehmen mit 165 Händlern in 65 Regionen Russlands und 8 Ländern der GUS. Eine Präsentation des Unternehmens in englischer Sprache finden Sie hier.


Wenn Sie Interesse daran haben, russische Hersteller von Landtechnik auf der Agritechnica zu treffen, sprechen Sie uns bitte an. Wir vermitteln Ihnen gern einen Kontakt. Ihre Ansprechpartner sind Anna Urumyan in Moskau und Frank Neumann in Celle.