Pilotprogramm: Managerfortbildung für Fachkräfte aus Tansania

DMAN-Direktor Harald Becker beim Vorbereitungsworkshop in Dar es Salaam

Im Juni 2019 empfängt die DMAN zum ersten Mal eine Seminargruppe aus Tansania. Das Bund-Länder-Pilotprogramm zur Managerfortbildung wird in Zusammenarbeit mit dem Land Niedersachsen und der GIZ durchgeführt. Es richtet sich an junge Fachkräfte, die in der öffentlichen Wasserwirtschaft von Tansania tätig sind.

Ende Mai reiste Akademiedirektor Harald Becker nach Dar es Salaam, das als größte Stadt Tansanias auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes bildet, um die Teilnehmer auf ihren Aufenthalt in Deutschland einzustimmen.

In dem zweitägigen Workshop ging es um diese Themen: Vorstellung der Akademie. Deutschland: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Interkulturelle Unterschiede. Präsentation der Programminhalte. Organisatorische Aspekte. Einführung in die Seminarthemen „Leadership“ und „Kommunikation“.

Vom 23. Juni bis 6. Juli 2019 befassen sich die Teilnehmer in Celle u.a. mit dem Konzept von Leadership, verschiedenen Führungsstilen, effektiver Kommunikation, Teamdynamik, Coaching- und Mentoring-Techniken, der Schaffung eines kreativen und innovativen Arbeitsumfeldes, Aspekten der Problemlösung und dem Thema Corporate Governance.

Branchenspezifische Informationsbesuche sind ein fester Bestandteil von DMAN-Programmen, und so werden auch die Teilnehmer dieses Programms die Gelegenheit haben, sich bei deutschen Institutionen mit den Fach- und Führungskräften vor Ort auszutauschen, Best Practices kennenzulernen und Geschäftskontakte zu knüpfen. Geplant sind Besuche beim Landwirtschafts- und beim Umweltministerium in Hannover sowie beim Kreisverband für Wasser und Böden in Uelzen.