Neue Geschäftskontakte in Russland

Online-Business-Mission statt Hannover Messe: Das Russische Exportzentrum hat seine geplante Teilnahme an der Hannover Messe durch eine Business-Mission ersetzt, bei der sich 25 russische Unternehmen online präsentieren.

Auf dem Stand „Made in Russland“ wollte das Russische Exportzentrum „REZ“ in Hannover innovative Unternehmen aus ganz Russland präsentieren. Als die Hannover Messe wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde, entschied man sich, stattdessen eine Online-Business-Mission nach Deutschland zu initiieren, die vom 7. September bis zum 7. Oktober 2020 stattfindet.

25 Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Anwendungsbereichen erhalten dort die Möglichkeit, ihre Kooperationsideen potenziellen deutschen Partnern vorzustellen. Sie bieten u.a. Lösungen für die Industrieautomatisierung, innovative Infrastruktur-Lösungen für Smart Cities, digitale Instrumente für die Aus- und Weiterbildung, chemische Erzeugnisse für den Energiesektor und industrielle Lösungen für die Luftfahrt.

Durch die Online-Business-Mission suchen einige Unternehmen Aufträge für die Fertigung in Russland, was angesichts der angestrebten Verkürzung von Lieferketten und Diversifizierung der Zulieferer von besonderem Interesse in Corona- und Nach-Corona-Zeiten sein könnte. Auch die Suche nach R&D-Partnern spielt eine Rolle, zum Beispiel für das Testen von innovativen Produkten,  digitale Bildungsprodukte für Vorschulkinder, Schüler und Erwachsene, Kurse der Robotertechnik und vieles mehr.

Für deutsche Unternehmen bietet diese russische Online-Business-Mission die Möglichkeit, trotz der aktuellen Reise-Einschränkungen Kontakte zu potenziellen russischen Lieferanten aufzubauen. Gerade die Corona-Krise hat gezeigt, wie anfällig internationale Lieferketten sein können – insbesondere im asiatischen Raum. Der europäische Teil Russlands ist uns da zumindest geografisch viel näher …

Eine Liste der Unternehmen und ausführliche Info zu den Kooperationsangeboten finden Sie hier.  

Wir von der DMAN unterstützen deutsche Interessenten gern bei der Kontaktherstellung zu den russischen Exporteuren, bei Bedarf auch bei den individuellen Gesprächen. Bitte wenden Sie sich an Frank Neumann in Celle oder Anna Urumyan in Moskau.

 

Über das Russische Exportzentrum

Das Russische Exportzentrum (REZ) ist eine staatliche Einrichtung für die Exportunterstützung, die mit Unterstützung der Regierung der Russischen Föderation geschaffen wurde. Es versteht sich als Bindeglied zwischen russischen Herstellern und ihren potenziellen Kunden und Partnern in anderen Staaten. Durch das Organisieren von Handelsgesandtschaften ins Ausland erweitert das REZ die Kooperationsmöglichkeiten. Weitere Informationen finden Sie hier.