Alexander Wurst wird neuer Akademiedirektor der DMAN

Alexander Wurst übernimmt zum 1. Januar 2022 die Position des Akademiedirektors und Geschäftsführers der DMAN von seinem Vorgänger Harald Becker, der zum Jahresende 2021 in den Ruhestand geht.

„Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und auf die Zusammenarbeit mit dem professionellen Team der Akademie“, sagt Alexander Wurst. „Gemeinsam werden wir das Ziel verfolgen, die DMAN zum führenden Bildungsanbieter für Fach- und Führungskräfte in den definierten Zielregionen zu machen. Wir modernisieren unser Angebot und steigern durch die Möglichkeiten der Digitalisierung den Nutzen unserer Partner und Kunden.“

Alexander Wurst blickt auf eine 20-jährige Karriere bei der Deutschen Messe AG zurück. Als Senior Vice President und Mitglied der Unternehmensleitung leitete er dort den Geschäftsbereich Internationale Fachmessen. In dieser Funktion trug er die Ergebnisverantwortung für weltweite Leitmessen und zahlreiche Gastveranstaltungen auf dem Messegelände Hannover und wirkte maßgeblich an der Entwicklung von innovativen Ausstellungskonzepten und Vermarktungsstrategien mit.

Darüber hinaus steuerte er das Netzwerk von Vertriebspartnern in 70 Ländern und die internationalen Tochtergesellschaften der Deutschen Messe in Australien, Indien, Italien, Türkei und den USA. Dank seiner langjährigen Erfahrungen im Ausland, die ihn auch in die DMAN-Zielregionen führten, verfügt Alexander Wurst über umfassende interkulturelle Kompetenz.

Seinen Berufsweg begann er als Werkstudent bei einer Bank, anschließend arbeitete er als Assistent des Direktors beim Landessportbund Niedersachsen, dem Dachverband von rund 9.600 niedersächsischen Sportvereinen.

Alexander Wurst absolvierte zwei Studiengänge: Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz erwarb er zusätzlich einen Abschluss als Diplom-Kriminologe an der Universität Hamburg.